Vastu Vasati
Agentur für Wohnlichkeit und Raumqualität

Wie richte ich erfolgreich
mein Büro ein?

von Elisabeth Hastrup-Kiil

 

Ich habe mehrere Anfragen zu diesem Thema bekommen und möchte hier einige Empfehlungen aus der Vastu-Wissenschaft geben.

Zunächst ist es wichtig mit einem Kompass oder auf andere Weise die Himmelsrichtungen festzustellen. Im Südwesten des Büros, der Ecke des Erdelements, sollten die schwersten Gegenstände platziert sein: große Schränke, Kommoden etc. Auch wichtige Dokumente, Vorräte und sogar Bilder von Menschen, die als Vorbilder dienen, haben im Südwesten ihren Platz. Aber auch Unbrauchbares, wie Abfall oder Altpapier kann ohne Nachteile im Südwesten gelagert werden. Der Südwesten zieht Masse an, Dinge häufen sich gerne hier an und das ist auch gut so.

Das, was in Bewegung bleiben soll, muss aber vom Südwesten fern gehalten werden. Ordner und Akten für noch laufende Geschäftsvorgänge wie die aktuelle Buchhaltung sollten eher im Nordwesten untergebracht werden, in der Luftecke. Kommunikationsgeräte wie Fax und Telefon gehören ebenso in den Nordwesten, den Geschäftsbereich. Hier findet auch ein Warenlager seinen Platz, die „Luft“ fördert den Umsatz. Sogar die schnelle Erholung gelingt mit Hängematte und Duftkräutern am besten im Nordwesten.

In den Südosten, in die Feuerecke, gehören die übrigen elektrischen Geräte wie der Computer, Drucker, Aktenvernichter, die Elektroheizung, Kaffeemaschine, der Wasserkocher, hohe spitze Gegenstände, Licht und Kerzen.

Der Nordosten ist mit dem Ätherelement verbunden. Er stellt das Tor dar, über das der  positive feinenergetische Fluss in den ganzen Raum hinein gelangt. Es ist sehr wichtig, den nordöstlichen Bereich des Zimmers offen, frei und leicht zu halten. Schwere Dinge dürfen den Nordosten nicht blockieren. Die Anwesenheit von Wasser bereichert die Feinenergien, das  Raumklima profitiert von einem Trinkwasserspender, Blumenvasen oder einem Aquarium. In den Nordosten gehört auch die Ruhe-Ecke oder der Meditationsplatz.

Wenn der Südwesten den schwersten Bereich des Zimmers darstellt, sollte das Gewicht der Raumausstattung in Richtung Nordwesten, Südosten und vor allem Nordosten zunehmend leichter werden. Die südlichen und westlichen Bereiche des Raumes sollten eher geschlossen gehalten werden. Von Vorteil sind Fenster und Türen im Norden, Nordosten und Osten. In den Norden und Osten passen auch gut leichte Regale, Pflanzen, Wasser, Spiegel, schöne Bilder.

Vom Arbeitsplatz sollte man nach Osten oder Norden bzw. Nordosten schauen und den zentralen Raum freihalten wie einen imaginären Innenhof mitten im Zimmer.

In Bezug auf die Farbwahl möchte ich erwähnen, dass die weiße Farbe generell nicht besonders mit den Bereichen Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Empfang von Gästen, mit Gesprächen und Handel kompatibel ist. Grüne und blaue Farben würden eher diese Geschäftsvorgänge fördern. Eine genauere Farbempfehlung kann anhand der Lage des Büros im Gebäude und der Geburtsdaten des Nutzers definiert werden.

 

 

 

 

Modell eines Muster-Büros nach Vastu-Vasati:
Große Schränke im Südwesten, Konferenztisch im Westen, Kühlschrank und Beweglichkeit (Hängematte für die schnelle Entspannung) im Nordwesten, Eingang und  Wertsachen (=Safe) im Norden, Trinkwasserspender im Nordosten, Arbeitsplätze mit Blickrichtung Osten sowie Fenster im Osten, Teeküche und Heizung im Südosten, Regal und Putzsachen im Süden, freier, offener Platz im Zentrum des Raums.

Kontakt   I   Impressum   I   Links und Projekte

Konzeption und Design:  One Point Design

 © Copyright 2014-15. Alle Rechte vorbehalten